Sie befinden sich hier: Aktuelles / Meldungen & Berichte

Information zur aktuellen Lage der Wasserversorgung für das Bibertal

 

Stand 18.01.2022, 21.57 Uhr

 

Es wird weiterhin das gesamte Netz auf Verunreinigungen überwacht um festzustellen, ob es zu der möglichen Verunreinigung kommt.

 

Seit dem 29.12.2021 erfolgten nun über 240 Wasserproben an 41 repräsentativen Stellen des gesamten Wassernetzes. Bis auf eine Auffälligkeit am 11.01.2022 in Opferstetten, bei der 3 Enterokokken festgestellt wurden, – die sich aber am 13.01.2022, nach wiederholter Beprobung, nicht bestätigte - entsprachen alle Wasserproben der Trinkwasserverordnung. Auch in dieser Woche wird die Beprobung natürlich entsprechend fortgesetzt.

 

Wir beginnen mit der Installation der Druckschreiber. Mit Hilfe der Druckschreiber sollen das Druckverhalten in der Trinkwasserversorgung überwacht und Schwachstellen im Wassernetz erfasst werden.

 

Zusätzlich wurde an uns herangetragen, dass Mitbürgerinnen/Mitbürger aufgesucht und Wasserprobenahmen angeboten wurden. Hierzu möchten wir Sie nochmals darauf hinweisen, dass alle notwendigen Wasserprobenentnahmestellen festgelegt wurden. Die Anwohner wurden durch Mitarbeiter der Gemeinde informiert. Weitere Wasserproben sind im Augenblick nicht notwendig und nicht geplant.

 

Es folgen noch weitere Maßnahmen, über die wir Sie zur gegebenen Zeit informieren.

 

Die angeordneten Maßnahmen, vor allem das Abkochgebot gilt weiter.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bühl, den 18.01.2022

 

Roman Gepperth

Erster Bürgermeister

 

Trinkwasserausgaben am 19.01. & 28.01.

Weitere Büroräume im Bürgerzentrum

 

Weitere Büroräume im Bürgerzentrum

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

die Gemeindeverwaltung Bibertal wird zum 10.01.2022 weitere Büroräume im Bürgerzentrum an der Hauptstraße 2 in Bühl beziehen.

Bei den Räumen handelt es sich um die ehemaligen Flächen der Geschäftsstellen der Raiffeisenbank Mittelschwaben eG sowie der Sparkasse Günzburg-Krumbach.

Die Schalterhalle mit den SB-Terminals der beiden Banken wird weiterhin den Bürgern im Bibertal zur Verfügung gestellt.

Beide Banken werden zukünftig einen gemeinsamen Geldautomat betreiben.

Der Kontoauszugsdrucker der Raiffeisenbank Mittelschwaben eG bleibt in der Schalterhalle bestehen.

Der Betrieb des Kontoauszugsdrucker der Sparkasse Günzburg-Krumbach wird auf Rückfrage bei der Sparkasse aus strategischen Gründen eingestellt.  

 

Roman Gepperth

1. Bürgermeister 

 

Impftag in Bühl

 

Termin vereinbaren und gegen Covid-19 impfen lassen!

 

FREITAG ist Impftag in Bühl

 

Wo: "Gebäude am Bauhof", Günzburger Str. 32a, 89346 Bühl

Wann: 07. Januar, 28. Januar, 18. Februar, 11. März 2022

Uhrzeit 8:30 - 12 & 12:30 - 17 Uhr

 

ACHTUNG: Impfung nur mit Termin!

Bitte QR-Code scannen und vorab einen Impf-Termin vereinbaren.

 

Leergutrückgabe

 

Das Leergut bitte immer zur nächsten Getränkeausgabe mitbringen und NICHT beim Netto.

 

Bericht zur Bürgerversammlung vom 20.12.2021

 

Information zur aktuellen Lage der Wasserversorgung für das Bibertal, nach der Bürgerversammlung

 

Im Rahmen der Wasserverunreinigung im Mai 2021 für die Ortsteile Kissendorf und Silheim ergab sich die gesetzliche Verpflichtung zur Erstellung einer Gefährdungsanalyse.

Die neuen Erkenntnisse betreffen jetzt die gesamte Wasserversorgungsanlage und beschränkt sich nicht mehr auf einzelne Ortsteile! Es ist das gesamte Bibertal betroffen.

 

Die Gefährdungsanalyse wird vom Ingenieurbüro gerade fertiggestellt. Wir haben dann damit ein konkretes Zustandsbild zu unserer Wasserversorgungsanlage.

 

Von unserem Rohrleitungsnetz können relevante Gefahren für die Gesundheit ausgehen. Ein gefahrloser Betrieb ist entsprechend dem vorliegenden Gutachten und auch nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt aktuell nicht möglich.

 

Dementsprechend kann und darf die Gemeinde das Wasser aus dem Versorgungsnetz nicht mehr ohne weiteres als Trinkwasser an ihre Bürger abgeben. Auch sind alle Möglichkeiten des Gesundheitsamtes – im Rahmen der Güterabwägung und unter Auflagen – einen Weiterbetrieb zu ermöglichen, mit den aktuellen Maßnahmen ausgeschöpft. Bei neuen, relevanten Erkenntnissen wir das Vorgehen umgehend angepasst.

Aus diesem Grund wurde ein Abkochgebot für das gesamte Versorgungsnetz der Gemeinde Bibertal angeordnet. Darüber hinaus wurden wir zur Versorgung mit Trinkwasser verpflichtet. Die Verteilungsorte für das Trinkwasser entnehmen Sie bitte aus dem Internet bzw. der App. Bitte informieren Sie ihre Nachbarn nach der Veröffentlichung im Internet. 

 

Zustand des Netzes:

Das Rohrleitungsnetz weist Funktionsdefizite auf, welche sich technisch nicht einfach beheben lassen. Es besteht die Gefahr, dass Krankheitserreger in das Leitungsnetz gespült werden. Diese Gefahr besteht, selbst wenn einzelne Wasserproben dies im Moment der Abnahme nicht zeigen.

Dazu kommen einige zu stark ausgelegte und einige nicht benutzte, sog. Stagnationsleitungen (z. B. Leitungen die am Ende der Straße enden). In diesen Leitungen, die im gesamten Bibertal vorkommen, können sich Verkeimungen bilden, da an diesen Leitungen oft nicht genügend Wasser verbraucht wird.

Zusätzlich und dadurch vorherigen Probleme verschlimmernd herrscht ein zu schwacher Leitungsdruck im Netz. Bei einer der Sofortmaßnahmen (Spülen des Leitungsnetzes, s. unten)
hat sich gezeigt, dass bei einer Spülung mit 2 Bar Druck der Wasserdruck in Teilen des Netzes bis Null oder sogar bis in den Unterdruck fällt.

Erkenntnisse:

Spülung in Kissendorf – Silheim zum Teil kein Wasserdruck

Spülung in Silheim – Kissendorf zum Teil kein Wasserdruck

Spülung in Echlishausen – Kissendorf und Bühl zum Teil kein Wasserdruck

Ein üblicher Druck am Hausanschluss liegt normalerweise bei ca. 5 Bar. In der Folge ist jederzeit – auch ohne gerade durchgeführte Spülmaßnahmen – mit einer Saugwirkung an diversen Stellen im Leitungsnetz zu rechnen, aufgrund derer z. B. Verkeimungen der Stagnationsleitungen oder an Schadstellen im Netz in das Trinkwassernetz „gezogen“ werden kann. Diese Gefährdung kann für die gesamte Wasserversorgung von Bibertal nicht ausgeschlossen werden.

 

Sofortmaßnahmen:

Die Stagnationsleitungen werden gespült.

Es wird das gesamte Netz auf Verunreinigungen überwacht um festzustellen, ob es zu der möglichen Verunreinigung kommt. Entsprechende Messstellen werden ab dem 10. Januar 2022 durch die Stadtwerke Ulm (Ulm-Netze) aufgebaut.

Eine flächendeckende hydraulische Analyse des Rohrnetzes erfolgt ebenfalls durch die Stadtwerke Ulm. Es wird eine Desinfektionsanlage für die Wasserversorgung der Gemeinde Bibertal beschafft, um gezielt an den Orten eingesetzt zu werden, an denen Verunreinigungen auftreten. Parallel zu den beschriebenen Maßnahmen werden aktuell die technischen Voraussetzungen zur wirksamen Desinfektion des Trinkwassers geschaffen.

 

Mittelfristige Maßnahmen:

Eine komplette Netzanalyse und Druckanalyse werden erstellt. Nach der Fertigstellung wird uns ein entsprechender Maßnahmenplan zur Ertüchtigung des Netzes und Verbesserung des Drucks vorgelegt.

 

Es folgen noch weitere Maßnahmen, über die wir Sie zur gegebenen Zeit informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bühl, den 23.12.2021

 

 

Roman Gepperth

Erster Bürgermeister

 

Trinkwasserentnahmestelle am Sportplatz Silheim eingestellt

 

Nach Rücksprache mit der Rauher Berg Gruppe musste die Trinkwasserentnahmestelle am Sportplatz des FC Silheim eingestellt werden.

 

Die Verteilung des Trinkwassers findet weiterhin an den jeweiligen Verteilerzentren durch die örtliche Feuerwehren statt.

 

Die Trinkwasserausgabe findet an folgenden Tagen jeweils von 19.00 – 21.00 Uhr statt.

 

Montag, 20.12.2021

 

Donnerstag, 23.12.2021

 

Mittwoch, 29.12.2021

 

Mittwoch, 05.01.2021

 

Die Verteilerzentren sind in:

 

Verteilerzentrum

Anschrift

Bühl

Parkplatz Netto, Kirchberg 22, 89346 Bibertal OT Bühl

Echlishausen

Feuerwehrhaus Echlishausen, Leipheimer Straße 8,

89346 Bibertal OT Echlishausen

Ettlishofen

Feuerwehrhaus Ettlishofen, Osterbachstraße 52,

89346 Bibertal OT Ettlishofen

Schneckenhofen

Feuerwehrhaus Schneckenhofen, Straßäcker 12,

89346 Bibertal OT Schneckenhofen

Kissendorf &

Silheim

Mehrzweckhalle Kissendorf / Schulparkplatz, Bgm.-Jäckle-Platz 5,

89346 Bibertal OT Kissendorf

Anhofen

KFZ-Werkstatt Maier, Bocksbergstr. 1,

89346 Bibertal OT Anhofen

 

Bitte denken Sie auch an die Pfandrückgabe. Sie können das Pfand bei der Wasserausgabe zurückgeben.

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter Tel. 08226 8690 -0 oder -19 zur Verfügung.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre Gemeindeverwaltung

 

Information zum Abkochgebot für das gesamte Bibertal

 

Im Rahmen der Wasserverunreinigung im Mai 2021 für die Ortsteile Kissendorf und Silheim ergab sich die Verpflichtung zur Erstellung einer Gefährdungsanalyse.

 

Die Gefährdungsanalyse konnte fertiggestellt werden, so dass wir nun ein konkretes Zustandsbild zu unserer Wasserversorgungsanlage haben.

 

Wir müssten bei der Erstellung der Gefährdungsanalyse feststellen, dass im Augenblick zwar keine Verkeimung vorliegt, aber von unserem Rohrleitungsnetz Gefahren für die Gesundheit ausgehen können. Ein gefahrloser Betrieb ist nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt nicht möglich.

 

Aus diesem Grund wurde ein Abkochgebot für das gesamte Bibertal angeordnet. Darüber hinaus wurden wir zur Versorgung mit Trinkwasser verpflichtet. Die Verteilungsorte für das Trinkwasser entnehmen Sie bitte aus dem Internet bzw. der App welche wir zeitnah online stellen. Bitte informieren Sie ihre Nachbarn nach der Veröffentlichung im Internet.

 

Probleme des Netzes:

Es herrscht ein zu schwacher Leitungsdruck in unserem Netz. Darüber hinaus haben wir einige zu stark ausgelegte und einige nicht benutzte Stagnationsleitungen (Leitungen die am Ende der Straße enden). In diesen Leitungen, die im gesamten Bibertal vorkommen, können sich Verkeimungen bilden.
Bei der Sofortmaßnahme spülen (s. unten) hat sich gezeigt, dass bei einer Spülung mit 2 Bar der Wasserdruck bis Null oder sogar bis in den Unterdruck fällt. Es könnte in der Folge zu einer Saugwirkung kommen, aufgrund der Verkeimungen der Stagnationsleitungen in das Trinkwassernetz „gezogen“ werden.

 

Diese Gefährdung kann für die gesamte Wasserversorgung von Bibertal nicht ausgeschlossen werden.

 

Sofortmaßnahmen:

Die Stagnationsleitungen werden gespült.

Es wird eine zentrale Chlorung für ganz Bibertal eingerichtet (im Januar).

Eine Bürgerinformationsveranstaltung wird für die nächste Woche geplant.

Es wird ein Bürgertelefon eingerichtet. Hierzu informieren wir Sie zeitnah über unsere Homepage und in der Bibertal App.

 

Mittelfristige Maßnahmen:

Eine komplette Netzanalyse und Druckanalyse werden erstellt. Nach der Fertigstellung wird uns ein entsprechender Maßnahmenplan zur Ertüchtigung des Netzes und Verbesserung des Drucks vorgelegt.

 

Es folgen noch weitere Maßnahmen, über die wir Sie zur gegebenen Zeit informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bühl, den 15.12.2021

 

 

 

Roman Gepperth

Erster Bürgermeister

 

Dringende Arbeiten im Wassernetz

 

Dringende Arbeiten im Wassernetz

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

aufgrund der letzten Verunreinigung im Wassernetz müssen dringende Spülarbeiten im Wassernetz durchgeführt werden.

 

Dies hat aufgrund unserer Wasserhydraulik eventuell die Folge, dass der Wasserdruck erheblich abfällt.

 

Bitte informieren Sie ihre Nachbarn.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Roman Gepperth

1. Bürgermeister

 

Abkochen im gesamten Wassernetz von Bibertal

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

eine Beeinträchtigung der Qualität des Trinkwassers im gesamten Wassernetz von Bibertal (alle Ortsteile der Gemeinde Bibertal) kann aktuell nicht vollkommen ausgeschlossen werden. Zur Abwendung von Gefahren für Ihre Gesundheit aufgrund von Verkeimungen sind folgende Anweisungen des Gesundheitsamtes zu beachten:

 

  • Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.
  • Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd Aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.
  • Nehmen Sie zur Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser
  • Zur Körperpflege sollte zumindest bei Kleinkindern sowie bei Menschen mit (Grund)Erkrankungen oder immungeschwächten Personen ebenfalls abgekochtes und dann abgekühltes Wasser verwendet werden.
  • Sie können das Leitungswasser für die Toilettenspülung nutzen.

 

Für welche Nutzungszwecke ist ein Abkochen unbedingt erforderlich?

Abgekocht werden muss alles Wasser, welches Sie zum Trinken, Waschen und Zubereiten von Obst, Gemüse, Getränken oder anderen ungekochten Nahrungsmitteln verwenden, dazu zählt auch das Reinigen von Melkgeschirr und anderen Bedarfsgegenständen, die zur Nahrungsmittelherstellung/-verarbeitung genutzt werden. Ebenso das Wasser, welches zur Herstellung von Eiswürfeln oder zum Zähneputzen verwendet wird.

Achtung heißes Wasser: Verbrühungsgefahr! Insbesondere Kinder und alte und kranke Menschen nehmen häufig die hohe Temperatur nicht wahr.

 

Zur Körperpflege sollte zumindest bei Kleinkindern sowie bei Menschen mit (Grund)Erkrankungen oder immungeschwächten Personen ebenfalls abgekochtes und dann abgekühltes Wasser verwendet werden.

Hinweis: Für Menschen mit eingeschränkter Immunabwehr oder (Grund)Erkrankungen gelten ggf. über diese Empfehlung hinaus weitere Regeln, die Sie bitte bei Ihrem behandelnden Arzt erfragen.

 

Für welche Nutzungszwecke kann ich auf das Abkochen notfalls verzichten, wenn die Nutzer darüber ausreichend informiert sind?

Für andere Zwecke kann im Ausnahmefall – aus Gründen der praktischen Handhabung – für einen kurzen Zeitraum auf ein Abkochen verzichtet werden, wenngleich dies grundsätzlich mit einem erhöhten Infektionsrisiko verbunden sein kann:

•             Geschirrspülen in Spülmaschinen, wenn die Temperatur auf ≥ 60 °C einstellbar ist und/oder bei Geräten mit Hitzetrocknung.

•             Wäschewaschen in Waschmaschinen bei mindestens 40 °C.

•             Körperpflege sowie sonstige Reinigungszwecke; offene Wunden oder Hautveränderungen sollten durch wasserundurchlässige Pflaster abgedeckt sein.

•             Eine ausreichende Händehygiene ist durch intensive Anwendung von Seife zu erreichen.

 

Wir informieren Sie, sobald das Trinkwasser wieder freigegeben ist.

Bitte achten Sie auch auf weitere Infoblätter der Gemeinde. Schauen Sie auch regelmäßig auf unsere Homepage www.bibertal.de oder laden Sie sich die Bibertal-App auf Ihr Handy.

 

Es wird Trinkwasser zur Verfügung gestellt. Die Trinkwasserausgabestelle wird auf der Homepage bekanntgegeben.

 

Bitte geben Sie die Information auch an Ihre Mitbewohner und Nachbarn weiter.

Falls Sie Fragen haben, rufen Sie uns zu den gewöhnten Öffnungszeiten an: Gemeindeverwaltung Bibertal 08226/8690-0

 

Bühl, den 15.12.2021

 

 

Roman Gepperth

1. Bürgermeister

 
Hauswurfzettel_Abkochen im gesamten Wassernetz von Bibertal (Hauswurfzettel_Abkochen im gesamten Wassernetz von Bibertal)
 

3G-Regelung im Rathaus!

 

Bitte beachten Sie den ab sofort stark eingeschränkten Zugang zum Rathaus mit 3G-Regelung!

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund der roten Corona-Ampel in Bayern und der weiterhin steigenden Zahlen sehen wir uns leider gezwungen, den Zugang zum Rathaus zum Schutze der Gesundheit aller bis auf weiteres zum wiederholten Male sehr stark einzuschränken.

So bleiben unsere Eingangstüren daher nach wie vor verschlossen. Aber auch in diesen besonderen Zeiten sind wir weiterhin an Ihrer Seite und bestrebt, Ihre Angelegenheiten zügig zu bearbeiten. Daher sind die Mitarbeiter/innen weiterhin zu den allgemeinen Öffnungszeiten telefonisch für Sie erreichbar. Die Telefonnummern unserer Mitarbeiter/innen finden Sie im Mitteilungsblatt, auf unserer Homepage oder in der Bibertal App.

Persönliche Vorsprachen oder Besuche im Rathaus sind ab sofort nur in absolut dringenden Fällen im Rahmen der 3G-Regelung (mit Nachweis geimpft, genesen oder tagesaktuellen POC-Schnelltest, PCR-Test gilt 48 Stunden) und mit FFP2-Maske vorzunehmen.

Die Termine müssen vorab telefonisch oder per Mail mit den zuständigen Sachbearbeitern/ innen vereinbart werden, wobei der/die Mitarbeiter/in über die Dringlichkeit Ihres Anliegens befindet. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Dienstleistungen aktuell vorrangig schriftlich oder elektronisch bearbeiten.

Bei Rückfragen steht Ihnen unsere Telefonzentrale unter der Tel.: 08226/8690-0 gerne zur Verfügung.

Ihre Gemeindeverwaltung

 

Vorübergehende Änderungen beim Schulbusverkehr aufgrund der Sanierung der Staatsstraße St 2023

 

Vorübergehende Änderungen beim Schulbusverkehr aufgrund der Sanierung der Staatsstraße St 2023

 

Für die Zeit der Vollsperrung vom 02.11.2021 bis 21.12.2021 kann die Haltestelle „Silheim, Schulbushaltestelle“, da diese im Baustellenbereich liegt, nicht angefahren werden.

Ersatzhaltestelle ist die Wendeplatte in der Ortsstraße.

Die Haltestelle „Silheim, Feuerwehrhaus“ wird ebenso zur Wendeplatte verlegt.

An beiden Haltestellen hängen bereits entsprechende Fahrgastinformationen.

 

Der Schulbusverkehr wird daher von Kissendorf über Raunertshofen nach Silheim fahren, dort alle Schüler an der Wendeplatte einsteigen lassen und über Raunertshofen wieder zurück nach Kissendorf fahren. Das Busunternehmen rechnet mit dieser Lösung mit maximal kleinen Verzögerungen.

 

Ihre Gemeindeverwaltung Bibertal 

 

Sanierung der Staatsstraße St 2023 - Ortsdurchfahrt Silheim

 

Sanierung der Staatsstraße St 2023 - Ortsdurchfahrt Silheim

 

Am Dienstag den 02.11.2021 beginnen die Bauarbeiten an der Staatsstraße St 2023 in Silheim. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der Ortsdurchfahrt ausgeführt.

 

Aufgrund des erhaltungswürdigen Fahrbahnzustandes erneuert das Staatliche Bauamt Krumbach in Abstimmung mit der Gemeinde die Staatsstraße St 2023 vom westlichen Ortsausgang Kissendorf bis zum westlichen Ortsausgang Silheim.

 

Zunächst werden ab Montag die Baustelleneinrichtung, Verkehrssicherung und einige vorbereitende Arbeiten stattfinden. Ab Mittwoch beginnen dann die Bauarbeiten zur Erneuerung des Straßenbelags mit dem Fräsen der alten Asphaltschichten. Hierbei wird der gesamte teerhaltige Straßenaufbau entfernt. Ein durchkommen für Autofahrer ist dann nicht mehr möglich. Lediglich für Anlieger bleibt die Zufahrt weiterhin möglich. Die Busunternehmen werden während der Bauzeit eine abgestimmte Umleitung fahren.

 

Die Baustelle wird vorerst bis kurz vor Weihnachten andauern. Über die Wintermonate, in denen witterungsbedingt keine Bauarbeiten stattfinden können, wird die Strecke wieder für den Verkehr frei gegeben. Nach der Winterpause erfolgen dann die restlichen Bauarbeiten. Hierzu muss die Staatsstraße St 2023 erneut für rund vier Wochen gesperrt werden. Die Baumaßnahme wird vsl. im März 2022 fertiggestellt.   

 

Die Umleitungsstrecke verläuft wie folgt:

Der aus Norden kommende Verkehr fährt in Nersingen auf der St 2509 Richtung Ober- und Unterfahlheim. In Unterfahlheim geht’s dann auf der NU 12 Richtung Bühl. Von dort weiter auf der GZ 23 Richtung Bibertal. In Bibertal endet die Umleitung. In entgegengesetzter Richtung verläuft die Umleitung umgekehrt.

 

Wir bitten um Verständnis für entstehende Beeinträchtigungen und Beachtung der Verkehrssicherungsmaßnahmen und Umleitungen.

 

 

 

Impressum:

Staatliches Bauamt Krumbach          Tel.:   08282 / 9908-0                                  

Nattenhauser Straße 16                  Fax:   08282 / 9908 - 200

86381 Krumbach                                                                    

 
Umleitungsplan (Umleitungsplan)
 

Austausch der Wasseruhren

 

Sehr geehrte Bürger und Bürgerinnen,

 

 

zurzeit wird von unserem Wasserwart Herr Mack und seinen Stellvertretern Herr Lenzer und Herr Baumeister die Wasseruhren ausgetauscht. Wir bitten Sie, den Mitarbeitern Zutritt zu Ihren Häusern zu gewähren. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Ihre Gemeindeverwaltung

 

nach vorheriger Terminvergabe sind wir für Sie da!

 

nach vorheriger Terminvergabe sind wir für Sie da!

 

 

Sehr geehrte Mitbürgerinnen,

sehr geehrte Mitbürger,

 

das Rathaus bleibt nach wie vor bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Trotz geschlossener Rathaustüren ist unsere Verwaltung aber für persönliche Vorsprachen weiterhin für Sie erreichbar und bieten Sprechzeiten nach Terminvereinbarung an.

Anliegen können natürlich aber auch telefonisch, per Post oder per E-Mail an die Gemeindeverwaltung gerichtet werden.

 

Dadurch können Ansammlungen im Wartebereich des Rathaus sowie lange Wartezeiten vermieden und eine Ansteckungsgefahr minimiert werden.

 

Aus Gründen der Hygiene und der eigenen Sicherheit müssen sich die angemeldeten Besucher an folgende Auflagen halten:

-       Eintritt darf nur mit einer OP-Maske oder FFP2-Maske erfolgen.

-       Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss jederzeit eingehalten werden.

-       Nach Betreten des Rathauses müssen die Hände gewaschen und/oder desinfiziert werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Roman Gepperth

Erster Bürgermeister

 

Auskünfte zum Nahverkehr

Fundsachen

 

Fundsachen online suchen

 

Fundsachen in der Gemeinde Bibertal. Die Eigentümer können sich bei der Gemeinde melden.

 


Archiv

 

Meldungen und Berichte der vergangenen Jahre