Sie befinden sich hier: Bürger-Informationen / Baugebiete

Baugebiete

Wohnbau und Gewerbe

 

Die Gemeinde Bibertal ist durch ihren Standort der ideale Ort für Ihre Wohn- oder Geschäftsprojekt. Die schöne Lage "im und um das Bibertal" sorgt für schönes Wohnen und Arbeiten. Die Autobahnen A7 und A8 sind innerhalb weniger Minuten zu erreichen.

 

Baulücken oder leer stehende Anwesen

 

im Gemeindegebiet

 

In allen Bibertaler Ortsteilen gibt es zur Zeit noch Baulücken. Die Gemeinde ist in der Regel bestrebt, dass diese Baulücken nach und nach geschlossen werden. Diese freien Bauplätze sind in der Regel bereits voll erschlossen, so dass für deren Bebauung zuvor keine aufwendigen Erschließungsmaßnahmen notwendig sind. Wir bieten daher allen verkaufsbereiten Grundstückseigentümern völlig kostenlos und unverbindlich die Aufnahme ihrer Grundstücke und Immobilien in unsere Baulückenkataster an. Diese Bauplatzlücke stellen wir Bauplatzsuchenden auf dem unten angefügten Link zur Verfügung. 
Sollten Sie an einer Aufnahme in das Baulückenkataster interessiert sein, senden Sie das ausgefüllte Einverständnisformular an die Gemeindeverwaltung. Die Aufnahme in das Baulückenkataster erfolgt erst nach Eingang der vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Einverständniserklärung.

Es können auch leer stehende, d.h. nicht mehr bewohnte Anwesen in diese Liste mit aufgenommen werden.

 

Interessenten können sich beim 1. Bürgermeister der Gemeinde Bibertal unter der Telefonnummer 08226 / 8690-12 melden.

 
Antrag auf Aufnahme in das BaulückenkatasterBaulückenkataster
 
 

Baugebiet Rotleite kommt später - dafür mit mehr Bauplätzen

Das neue Baugebiet „Rotleite Kissendorf“ kommt nun später als geplant. Allerdings aus guten Gründen.

Ursprünglich waren alle Planungen soweit vorangeschritten, dass das Baugebiet im Spätherbst 2017 hätte erschlossen werden können.
Die Gemeinde hat sich jetzt allerdings aus zwei Hauptgründen entschieden, von diesem Plan abzuweichen.
mehr dazu
 

Baugebiet Rotleite Kissendorf

 

Bekanntmachung über die Auslegung eines Bebauungsplanes

 

Bekanntmachung

über die Auslegung eines Bebauungsplanes

Der Gemeinderat hat am 7. Februar 2017 beschlossen, für das Gebiet

„Wohngebiet Rotleite, Kissendorf

einen Bebauungsplan im Sinne des § 30 BauGB aufzustellen.

Mit Datum vom 1. August 2017 hat der Gemeinderat beschlossen, das Bauleitplanverfahren nach § 13b BauGB weiterzuführen, den Geltungsbereich randlich an bestehende Straßengrundstücke anzupassen und ein zusätzliches Grundstück einzubeziehen (Geltungsbereich siehe Beiplan). Ein Planentwurf ist von Kling Consult, Planungs- und Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH, Burgauer Straße 30, 86381 Krumbach ausgearbeitet worden. Das Verfahren nach § 13b BauGB (Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren) wird ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach 2 Abs. 4 BauGB erstellt.

 

Der Entwurf des Bebauungsplanes mit Begründung (Stand 1. August 2017) und den wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom 21. August 2017 bis 22. September 2017 in den Amtsräumen des Rathauses Bibertal, Hauptstraße 2, 89346 Bibertal öffentlich aus. Des weiteren können die Planunterlagen auf der Internetseite der Gemeinde Bibertal unter http://www.bibertal.de/aktuelles/amtliche bekanntmachungen eingesehen werden.  

 

 

Art der vorhandenen
Information

Verfasser

Themen

Fachgutachten

Kling Consult GmbH

Artenschutzrechtliche Beurteilung vom 1. August 2017

Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange

Landratsamt Günzburg

Ortsplanung, Naturschutz und Landschaftsbild, Wasser, Immissionsschutz

Wasserwirtschaftsamt
Donauwörth

Wasserver- und -entsorgung, Niederschlagswasserbeseitigung, Grundwasser, Altlasten

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

Benachbartes Bodendenkmal

 

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen während der Auslegefrist bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 3 Abs. 2 BauGB unberücksichtigt bleiben können und dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 
Entwurf des Bebauungsplans "Rotleite Kissendorf" (Entwurf des Bebauungsplans "Rotleite Kissendorf")Begründung des Bebauungsplanetwurfs "Rotleite Kissendorf" (Begründung des Bebauungsplanetwurfs "Rotleite Kissendorf")Bekanntmachungstext "Baugebiet Rotleite Kissendorf" (Bekanntmachungstext "Baugebiet Rotleite Kissendorf")Baugrundgutachten Erschließung Baugebiet "Rotleite", Kleinkissendorf (Baugrundgutachten Erschließung Baugebiet "Rotleite", Kleinkissendorf)Zusammenstellung umweltbezogener Stellungnahmen (Zusammenstellung umweltbezogener Stellungnahmen)Fachbeitrag Artenschutz zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung (Fachbeitrag Artenschutz zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung)