Sie befinden sich hier: Aktuelles / Meldungen & Berichte / Archiv 2020

Archiv 2020

 
 

Dawn Chorus 2020

 

Die ANL unterstützt als Kooperationspartner das Citizen-Science-Projekt #DawnChorus2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

durch den Covid-19-Lockdown und die reduzierten menschlichen Aktivitäten wurden unsere Städte plötzlich sehr still. Stimmen der Natur, die sonst kaum wahrgenommen wurden, sind nun umso deutlicher hörbar. Speziell in diesem Frühjahr ist das charakteristische, frühmorgendliche Vogelkonzert zu hören wie nie. Und bietet uns allen einen wunderbaren Zugang zur Natur und der uns umgebenden Artenvielfalt sowie die Chance, diesen Zugang auch Anderen zu eröffnen.

 

Am 1. Mai starteten BIOTOPIA Naturkundemusem Bayern und die Stiftung Nantesbuch deshalb #DawnChorus2020 (“Morgenkonzert”). Ein sogenanntes Citizen-Science-Projekt, das Erwachsene und Kinder dazu einlädt, das morgendliche Vogelkonzert mit dem Handy   aufzunehmen und die Tonaufnahmen der Wissenschaft und dem interessierten Publikum via Internet-Plattform www.dawn-chorus.org zugänglich zu machen.

 

Die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege unterstützt dieses Projekt!

 

Die gesammelten Daten nützen Forscher der Max-Planck-Gesellschaft und ihrer Partner dazu, Änderungen der Artenvielfalt durch Klimawandel, Lebensraumverlust, Urbanisierung und andere Faktoren zu untersuchen. Jeder Teilnehmer des Projektes leistet also mit den lokalen Aufnahmen einen wissenschaftlichen Beitrag und wird zugleich Teil eines weltumspannenden künstlerischen Projekts. Denn die Tonaufnahmen werden in einem zweiten Schritt Künstlern übergeben.

 

Machen Sie mit!

 

Öffnungszeiten des Rathauses ab dem 04.05.2020

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

das Rathaus der Gemeinde Bibertal bleibt weiterhin bis auf Weiteres nur nach telefonischer Terminvereinbarung für persönlich zu erledigende Angelegenheiten zugänglich. Hierbei sind folgende Regelungen zu beachten:

 

  • Dienstleistungen ohne notwendigen persönlichen Kontakt: Sofern es sich um Dienstleistungen handelt, die telefonisch, per E-Mail, per Einwurf oder mit Hilfe des virtuellen Bürgerbüros auf der Gemeinde Website erledigt werden können, ist ein persönlicher Kontakt im Rathaus nicht erforderlich.

 

  • Dienstleistungen mit notwendigen persönlichen Kontakt: Bei persönlich zu erledigenden Angelegenheiten ist eine vorherige telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

 

  • Beim persönlichen Betreten des Rathauses:

 

o Abstand einhalten von mindestens 1,5 Meter.

 

o Achten Sie auf eine gute Händehygiene.

 

o Einhaltung von Husten- und Niesregelungen.

 

o Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Leben kann dazu beitragen, die Ausbreitung von COVID-19 in der Bevölkerung zu verlangsamen und Risikogruppen vor Infektionen zu schützen. Das gilt insbesondere für Situationen, in denen mehrere Menschen in geschlossenem Räumen zusammentreffen und sich dort länger aufhalten (z.B. Arbeitsplatz) oder der Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann (z.B. in Geschäften, in öffentlichen Verkehrsmitteln). Beim Betreten einer gemeindlichen Einrichtung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 

o Menschen, die an einer akuten Atemwegserkrankung leiden, sollen unbedingt zu Hause bleiben und den Kontakt zu anderen meiden.

 

o Um Sie und unsere Beschäftigten bestmöglich zu schützen, erheben wir bei einer persönlichen Vorsprache nach Terminvereinbarung gem. § 16 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz Ihre persönlichen Daten wie Ihren Namen, Ihre Anschrift und Telefonnummer und das Datum Ihres Besuchs beim jeweiligen Mitarbeiter. Dies dient ausschließlich zu dem Zweck, dass im Fall einer Erkrankung die Auskunft bezüglich Kontaktpersonen gegenüber den Gesundheitsbehörden erfolgen und damit eine Gefährdung eingegrenzt werden kann. Die Informationen gem. Art. 13 DSGVO erhalten Sie auf Wunsch von uns. Ihre Daten behandeln wir streng vertraulich und werden diese ausschließlich für den Zweck verwenden, dass im Ansteckungsfall das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen ermitteln kann.

 

Diese Maßnahmen wurden vom Bayerischen Innenministerium und den Kommunalen Spitzenverbänden empfohlen. Sie dienen dem Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger und auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung.

 

Wir bitten dringend darum, den persönlichen Kontakt auf das zwingend Notwendige zu beschränken, Abstand zu halten und bei Krankheitssymptomen von einem Besuch im Rathaus abzusehen. Wir weisen vorab darauf hin, dass es durch die erforderlichen Schutzmaßnahmen auch bei einer vorherigen Terminabsprache zu Verzögerungen und Wartezeiten kommen kann.

 

Weitere Informationen erhalten Sie außerdem auf unserer Homepage unter https://www.bibertal.de/aktuelles/corona/__Coronainformationen.html.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr erster Bürgermeister

 

Oliver Preußner

 

Rathaus am Faschingsdienstag nachmittags geschlossen

 

Am Faschingsdienstag, 25. Februar 2020, hat das Rathaus der Gemeinde Bibertal lediglich am Vormittag geöffnet. Nach 12:00 Uhr sind die dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch telefonisch nicht mehr erreichbar.

 

Ferienprogramm 2020

 

Liebe Kinder,

liebe Bibertalerinnen und Bibertaler,

 

nach Rücksprache mit den Verantwortlichen sehen wir uns gezwungen aufgrund der Dynamik der Corona-Pandemie zum Wohle aller das geplante Ferienprogramm abzusagen.

 

Wir werden uns bemühen das Ferienprogramm in den Sommerferien 2021 umzusetzen und freuen uns schon jetzt auf zahlreiche kleine und große Besucher.

 

Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

 

Ihre Gemeindeverwaltung Bibertal

 

Aktionstag "Müllsammeln in Bibertal" abgesagt

 

Aufgrund der allgemeinen Lage wird der Aktionstag "Müllsammeln in Bibertal", der am Samstag, 21.03.2020 vorgesehen war, abgesagt.

 

Kommunalwahl 2020

 

Am Sonntag, den 15. März 2020 finden in ganz Bayern Kommunalwahlen statt. In der Gemeinde Bibertal sind insgesamt ca. 3925 Wahlberechtigte aufgerufen, einen neuen 1. Bürgermeister, sowie 16 Gemeinderäte zu wählen. Außerdem können sie ihre Stimme für die Wahl des Landrats und der 60 Kreisräte im Landkreis Günzburg abgeben.

 

Nach Schließung der Wahllokale um 18.00 Uhr melden die einzelnen Wahlvorstände die Ergebnisse in ihren jeweiligen Stimmbezirken an die Wahlmitarbeiter im Rathaus, wo sie dann erfasst, zusammengestellt und veröffentlicht werden.

 

Außerdem haben alle Bürgerinnen und Bürger am Wahlabend die Möglichkeit, im Internet unter www.bibertal.de  die laufend aktualisierten Zwischen- und Endergebnisse in Echtzeit mitzuverfolgen.

 

Katastrophenschutz: Warnung der Bevölkerung

 

Landesweit einheitlicher Sirenenprobealarm

 

Der Landkreis Günzburg beteiligt sich am Donnerstag, 26. März 2020, gegen 11:00 Uhr, an einem landesweit einheitlichen Sirenen-Probealarm im Katastrophenschutz.

 

Während der Sirenenprobe wird das Sirenensignal „1-minütiger Heulton“ zu hören sein. Dieser Heulton hat für die Bevölkerung folgende Bedeutung: „Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten“. Ziel dieses Testes ist es, die Sirenen nicht nur aktuell auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen, sondern die Bevölkerung auch gleichzeitig mit dem Warnsignal vertraut zu machen.

 

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration hat die landesweite Probealarmierung anberaumt, um einen größeren Nutzen hinsichtlich der Warnung der Bevölkerung über Rundfunkdurchsagen zu erzielen. 

Der Bayerische Rundfunk sowie Antenne Bayern und die BLR (Dienstleistungsgesellschaft für Bayerische Lokal-Radioprogramme) werden vom Innenministerium gebeten, in den Nachrichten und im Verkehrswarndienst auf die Sirenenprobe hinzuweisen.

 

Das Sirenensignal zur Warnung der Bevölkerung wird im gesamten Landkreisgebiet zu hören sein. Das Sirenensignal (Warnung der Bevölkerung) kann über die Homepage des Landkreises Günzburg  angehört werden.

 

Zusätzlich wird der Hinweis auf den Probealarm auch in der Bürgerinfo & Warnapp BiWAPP erscheinen.

 

Weitere Informationen