Sie befinden sich hier: Aktuelles / Coronainformationen / Archiv 2017

Archiv 2017

 
 

Staatsstraße 2023 wieder freigegeben

 

Im Frühjahr nur noch Restarbeiten

 

Hoher Besuch zur Eröffnung der Staatsstraße 2023. Die Landtagsabgeordneten Alfred Sauter und Hans Reinhardt, sowie die stellvertretende Landrätin Frau Wiesmüller-Schwab haben heute die Staatsstraße 2023 wieder eröffnet.
1,6 Millionen wurden insgesamt in den Brückenneubau, die Straßensanierung und in den neuen Radweg (der im Frühjahr fertig gestellt wird) investiert.

 

Perfektes Dinner auch in Bibertal

 

Diese Woche nimmt auch aus dem Bibertal jemand an der beliebten Kochshow teil

 
 

Bürgerversammlungen 2017

 

Zahlreiche Interessierte auf den Bürgerversammlungen der Gemeinde

 

Gut angenommen wurden die zwei Bürgerinformationsversammlungen in Bühl und in Kissendorf.

Insgesamt 150 Bürger ließen sich von Bürgermeister Preußner über die Entwicklungen des vergangenen Jahres informieren.

Viele nutzen die Gelegenheit eigene Anliegen vorzubringen. 

 

Leonhardiritt Echlishausen

 

Auch Echlishausen lässt sich nicht vom Wetter unterkriegen

 

Obwohl auch beim Leonhardiritt der Wettergott nicht gerade zimperlich mit den Teilnehmern und den Zuschauern umgegangen ist, wurde der traditionelle Umritt mit anschließender Pferdesegnung durch Pater Josef durchgeführt.

 

Respekt an alle, die sich vom schlechten Wetter haben nicht abschrecken lassen.


Schön, dass wir uns in Bibertal gleich zweimal an der schönen Tradition des Leonhardiritts erfreuen dürfen.
Der Dank der Gemeinde geht hierfür an alle Beteiligten !

 

Leonhardiritt zieht viele Besucher an

 

Trotz des schlechten Wetters kamen viele Besucher nach Etllishofen um den Leonhardiumritt zu verfolgen.

 

Bericht der Günzburg Zeitung zum Leonhardiritt

 

Wo bleibt mein Geld? – EVS-Teilnahme gibt Antwort

 

Landesamt für Statistik sucht 12.000 private Haushalte in Bayern, die gegen eine Geldprämie an der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 teilnehmen

 

Das Bayerische Landesamt für Statistik sucht private Haushalte, die an der Einkommens- und Verbrauchs-stichprobe (EVS) 2018 teilnehmen wollen. 
Mitmachen lohnt sich dabei doppelt: 
Zum einen profitieren die Haushalte von einem ausführlichen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben. Zum anderen erhalten sie als Dankeschön für ihre Beteiligung an der EVS eine Geldprämie von mindestens 85 Euro.

 

Mit welchen Gebrauchsgütern sind die privaten Haushalte ausgestattet? Wofür geben die Haushalte im Alltag wieviel Geld aus? Um unter anderem diese Fragen beantwor-ten zu können, wird in ganz Deutschland alle fünf Jahre die Einkommens- und Ver-brauchsstichprobe (EVS) erhoben. Ziel der EVS ist es, zuverlässige Informationen über die Lebensverhältnisse der gesamten Bevölkerung für Politik, Wissenschaft und Wirtschaft bereitzustellen.

 

Dies kann nur gelingen, wenn sich Haushalte aus allen Bevölkerungsschichten in ausreichender Zahl beteiligen. Es kommt also auf jeden Einzelnen an. Die Daten werden in der Politik, z.B. für die Berechnung der Regelsät-ze der Sozialhilfe, sowie für den Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung benötigt.


Was ist bei der EVS zu tun?

Im Januar 2018 beantworten die Teilnehmer den ersten Fragebogen mit allgemeinen Angaben zum Haushalt und zu seiner Ausstattung mit langlebigen Gebrauchsgütern. Ebenfalls am Jahresanfang erhalten die teilnehmen-den Haushalte einen Fragebogen zum Geld- und Sachvermögen. Danach sind ein Quartal lang die Einnahmen und Ausgaben des Haushalts in einem Haushaltsbuch festzuhalten.

Nach Abschluss der Erhebung zahlt das Bayerische Landesamt für Statistik den teilnehmenden Haushalten als Dankeschön eine finanzielle Anerkennung von mindestens 85 Euro.


Wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik ist der Datenschutz umfassend ge-währleistet.

Alle Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich von uns be-handelt und völlig anonym nur für statistische Zwecke verwendet.


Wenn Sie mitmachen möchten, gehen Sie am besten direkt auf die Internetseite der EVS 2018: www.statistik.bayern.de oder www.evs2018.de. Hier finden Sie detaillierte Informationen und ein Teilnahmeformular für die EVS 2018 sowie ausgewählte Er-gebnisse der EVS 2013.


Haben Sie darüber hinaus noch Fragen?

RufenSie uns einfach unter unserer kosten-freien Rufnummer 0800-57 57 001 an. Sie können sich auch per E-Mail (evs2018@statistik.bayern.de) oder schriftlich an das Bayerische Landesamt für Statistik (Sachgebiet 45 – Team EVS, Nürnberger Str. 95, 90762 Fürth) wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns über Ihre Beteiligung an der EVS 2018.

 

Ergebnisse der Bundestagswahl 2017

 

 

Ergebnisse zur Bundestagswahl am 24.09.2017:

 

Erststimmen Bibertal

 

Zweitstimmen Bibertal

 

Erststimmen mit Ortsteilen

 

Zweitstimmen mit Ortsteilen

 

 

 

Probleme bei Wasserdruck

 

Wasserdruckschwankungen derzeit in Bibertal möglich

 

Aufgrund von Problemen im Bereich unseres Wasserversorgers "Rauer Berg Gruppe" kann es im Bibertal zu Druckschwankungen in der Wasserversorgung kommen. An der Behebung dieser Probleme wird bereits gearbeitet, mit einer Lösung der Probleme wird bis spätestens Montag gerechnet.
Wir bitten um Verständnis.

 

Segnung Feuerwehrfahrzeug

 

In Anhofen wurde das neue MLF durch Pater Josef gesegnet

 

Die Gemeinde Bibertal freut sich über das neue Mittlere Lösch Fahrzeug der freiwilligen Feuerwehr Anhofen.

 

Für insgesamt 185.000,- € wird diese mit 49.000,- € bezuschusste Beschaffung die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde erhöhen.


Am Sonntag den 10.September erhielt das neue Fahrzeug nun auch den kirchlichen Segen. Dies wurde bei einem schönen Fest für alle Bürgerinnen und Bürger entsprechend gefeiert.

 

Die aktive Dienstzeit ist damit für das Vorgängerfahrzeug aus dem Jahre 1954 (!) abgelaufen.

 

Ratsinformationssystem online

 

Neues und Älteres aus den Sitzungen des Gemeinderates

 

Die Gemeinde verfügt nun über ein Ratsinformationssystem, das alle Bürgerinnen und Bürger über die Gremienarbeit des Gemeinderates und seiner Ausschüsse informiert.
Hier können Bürger die Einladungen, Tagesordnungen und Beschlussfassungen zu den Sitzungen einsehen und sich hierzu informieren.

 

mehr dazu

 

Dorffest Silheim - Herzliche Einladung

 

Am Samstag den 29.07.2017 findet am Feuerwehrhaus das traditionelle Silheimer Dorffest statt.

Beginn ist um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen sowie einem Spiele-Programm mit Hüpfburg für die Kinder und einem Luftballonwettbewerb.

Ab 18.00 Uhr werden die Festspeisen zubereitet und 
ab 19.00 Uhr sorgen wie immer die Genossenschaftsmusikanten für zünftige Stimmungsmusik.

Auf Ihren Besuch und gute Stimmung freut sich die Feuerwehr von Silheim

 

Ferienprogramm 2017

 

Das neue Ferienprogramm ist da!

 

Liebe Kinder und Jugendliche,
wie jedes Jahr haben Bibertaler Vereine und Organisationen für euch wieder ein kleines Programm für die Ferien zusammengestellt und wir freuen uns, wenn ihr zahlreich daran teilnehmt. 
Herzlichen Dank sage ich allen Mitwirkenden für ihren Einsatz und das ehrenamtliche Engagement. 

Den Kindern und Jugendlichen wünsche ich schöne, erholsame Ferien.

Oliver Preußner, 1. Bürgermeister

 

Bogenschießen - Grillen - Dart + Tischkicker - Samstag, 05.08.2017

 

Hallo Jungs und Mädchen ab 10 Jahren!

Habt ihr Lust einen Bogen in die Hand zu nehmen und ein paar schöne Stunden mit uns zu erleben? Dann kommt am 05.08. von 10 – 12.30 Uhr auf den Bogenplatz in Opferstetten. Wir zeigen euch das Blank- und Visierbogenschießen. Dart und Tischkicker können ebenfalls gespielt werden.

Ein Getränk und eine gebratene rote Wurst mit Brötchen gibt´s auch für Euch.

Bitte anmelden bei Peter Rabus unter 08226/1692.

Wir freuen uns auf euch!

Bibertaler Bogenschützen

 

 

Spiel und Spaß mit Musik - Bastle dir dein eigenes Instrument  

Termin: Dienstag 08.08.17

Ort: Musikerheim Echlishausen (hinter der Kirche)                        

Beginn: 14:00 Uhr,  Ende: 17:00 Uhr

Unkostenbeitrag: 5 € (wird vor Ort eingesammelt)

Kinder ab 5 Jahre

Hast du Lust auf eine kleine Schnitzeljagd bei der du hilfreiche Gegenstände finden wirst aus denen du dir dein eigenes Instrument basteln kannst? Dann bist du bei uns vollkommen richtig! Nach der aufregenden Schnitzeljagd ist eure kreative Ader gefragt. Durch ein wenig Geschick könnt ihr so eure eigenen Trommeln, Rasseln oder Regenmacher basteln. Natürlich ist das ganze Werkeln anstrengend und deswegen werden wir zum Abschluss des Tages noch auf dem Spielplatz grillen. 
Anmeldungen bitte telefonisch, per Whatsapp oder E-Mail an:

Maike Götz: 0176/47749799,    Nathalie Lenzer 0171/4420499 oder

nathalie.lenzer@googlemail.com

 

Wir freuen uns auf viele fleißige Kids!

Musikkapelle Lyra Echlishausen-Bühl

 


Einladung zu Spiel und Spaß – Dienstag, 08.08.17

Wo?             Im Garten der Grundschule in Kissendorf

Wann?         Am 08. August 2017   von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr  (entfällt bei Schlechtwetter!)

Wer?     Das Programm eignet sich für Grundschulkinder von ca. 6 – 10 Jahren.

Zu dieser Aktion solltet ihr euch anmelden bis zum 05.08.17 bei:

Bettina Kempfle  9195  oder Lissi Wolf-Schönberger 1700 oder M. G. Ballestrem 753

Auf euer Kommen und einen netten Nachmittag freut sich der Pfarrgemeinderat

Kissendorf – Anhofen – Schneckenhofen

 

Besuch beim Imker – Donnerstag 24.08.17       

Ort:                  Mühlbergstraße 18, Kissendorf

Beginn:  15 Uhr, Ende ca. 17 Uhr

Für Kinder ab ca. 8 Jahren

Bei einer Führung von einem Imker könnt ihr Interessantes und

Wissenswertes über die Honigbiene erfahren.

Danach gibt es noch eine Grillwurst und ein Getränk.

Anmeldung bei Josef Wolf Tel. 9131

 

Auf einen interessanten Nachmittag mit Euch freut sich

Freie Wählergemeinschaft Bibertal e. V.

 

 

Kräuterführung - Freitag, 25.08.17     

Liebe Kinder,

die Kräuterfee kommt und zeigt euch auf einer kleinen Wanderung, welche Geheimnisse hinter ganz vertrauten Pflanzen stecken können.

Danach gibt es auf dem Spielplatz wieder zu essen und trinken. Auch eure (Groß-)Eltern, und alle interessierten Mitbürger sind herzlich willkommen, ab ca. 17.30 Uhr den Nachmittag gesellig ausklingen zu lassen.

Treffpunkt: Spielplatz Echlishausen

Wann: 16.00 Uhr

Alter: ab 7 Jahre

Kosten: frei

Anmeldung bei Beate Bremensdorfer 868568 (begrenzte Teilnehmerzahl)

Wir freuen uns auf euch!

Gartenbauverein Echlishausen

 

 

Spaß beim Fußball-Golf - Freitag, 01.09.2017

SPD Bibertal

Am Freitag den 01.September fahren wir mit euch zum Fußball-Golf nach Leipheim.

Anschließend Grillen wir noch ein paar Würstchen für euch.

Mindestalter für die Teilnahme ist 10 Jahre.

Treffpunkt ist um 14.00 Uhr an der Schule in Bühl.

Die Rückkehr ist gegen 18.00 Uhr geplant.

Der Kostenbeitrag beträgt 4€ pro Person.

Anmeldung bitte bei Sabine Uebelhör (08226/1682)

 

Gemeinderatssitzung am 04.Juli 2017

 

Bekanntmachung der Tagesordnung

 
 

Hundebesitzer tragen Verantwortung und haben Pflichten

 

Ein gutes Miteinander kann leicht gelingen.

 

Es ist erfreulich, dass eine große Zahl der Hundebesitzer in Bibertal alles dafür tut, dass andere nicht beeinträchtigt werden durch das Verhalten oder die Hinterlassenschaften ihrer vierbeinigen Freunde.  Auch die Gemeinde versucht ebenfalls, ihren Teil für ein gutes Miteinander beizutragen. 

 

Die neu aufgestellten Hundekot-Stationen in Kissendorf/Bühl/Opferstetten und zwischen Silheim und Ettlishofen sind ein Beispiel hierfür. 

Jedem Hundehalter obliegt natürlich immer die Verantwortung und Pflicht als Halter gegenüber der Allgemeinheit/Öffentlichkeit. Niemand muß Verständnis dafür aufbringen, wenn Hunde Gehwege, Radwege, Wiesen oder Wegränder durch Kot verunreinigen. Hier sollte jeder Hundebesitzer seine Verantwortung wahrnehmen und die Verunreinigung entfernen und richtig entsorgen. Auch die Entsorgung in der Plastiktüte und anschließendem Wurf in Acker oder Feld/ Wiese oder Wegrand ist nicht hinnehmbar. 

Viele Hundebesitzer entsorgen die Hinterlassenschaften vorbildlich, hier wäre der große Wunsch, dass sich alle Hundeführer daran orientieren und anschließen.

 

Beim Freilaufen der Hunde muss durch den Hundeführer sichergestellt sein, dass der Hund auf Hörzeichen zu seinem Besitzer zurückkommt und bei Bedarf angeleint wird und nicht andere Personen durch Hochspringen oder Beschnüffeln belästigt. Nicht jeder mag Hunde und mancher hat einfach Angst vor ihnen und dies ist durch jeden Hundehalter unbedingt zu respektieren. Ist man als Hundeführer nicht sicher, ob sein Hund auf Zuruf sofort und sicher zurückkommt, sollte man den Hund an einer langen Leine führen. Somit ist sichergestellt, dass der Hund sich nicht unerlaubt vom Hundeführer entfernen kann und trotzdem einen gewissen Auslauf hat. 

Das gleiche gilt auch für den Auslauf und Spaziergang im Wald, hier sollten die Wege nicht verlassen werden und der Hund hat ohne Leine im Waldgelände nichts zu suchen. 

Unverantwortlich ist es, seinen Hund ohne Leine durchs Dorf streunen zu lassen. Auch der liebste Hund stellt immer ein Risiko dar z.B. für den Straßenverkehr, Radfahrer,Fußgänger und auch andere Tiere. Wenn etwas passiert, treffen den Halter die Folgen und dies auch völlig zurecht. 

Zudem stellt es einen mit bis zu 500,- €  bewehrten Verstoß gegen die Reinigungs- und Sicherungsverordnung der Gemeinde dar, wenn ein streunender Hund z.B. auf einen Gehweg sein Geschäft verrichtet.

 

Wir Hundebesitzer sollten uns immer die Frage stellen, was wir tun würden, wenn wir als Spaziergänger ohne Hund von fremden Hunden belästigt werden - oder wenn wir Landwirt wären, deren Grund durch Hundekot verunreinigt wird - oder Jäger sind, deren Wild im Wald und Flur durch Hunde verunsichert und gestört wird. 

Wie heißt ein altes Sprichwort: "Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu." Wir können, wenn wir diese Regel beachten, mit unserem Kamerad Hund und mit unseren Mitmenschen, die andere Interessen haben, sehr viel Freude und Spaß haben, sind aber nicht alleine in Wald und Flur. Rücksichtnahme ist angesagt.

Ich bitte alle Hundehalter hierzu weiter beizutragen. Auch alle Nicht-Hundebesitzer möchte ich herzlich bitten, den Herrchen und Frauchen mit ihren Schützlingen mit etwas Verständnis und Gelassenheit zu begegnen. So kann man so manche Situation gemeinsam souverän meistern. Und auch wenn nicht jeder seine Liebe zu diesen Tieren endecken wird, so ist ein wachsamer Hund in der Nachbarschaft durchaus ein Beitrag zu einem sicheren Zuhause.

 

Oliver Preußner

1.Bürgermeister und Hundebesitzer


 
 

Mittagsbetreuung

 

Mittagsbetreuung des Kinderschutzbundes in Kissendorf

 

Alle Eltern, die die Mittagsbetreuung in Kissendorf durch den Kinderschutzbund in Anspruch nehmen wollen, können sich wie gewohnt auch für das kommende Schuljahr dort anmelden. 

 

1. Die Ferienbetreuung in Günzburg (Ostern, Pfingsten und 2 Wochen im Sommer s. Homepage) steht den Kindern aus dem Bibertal generell offen; sie können regulär dort angemeldet werden

 

2. Sollte sich in bestimmten Ferienwochen ein sicherer Bedarf von 5 oder mehr angemeldeten Kindern in Kissendorf ergeben, kann der KSB relativ zeitnah eine Betreuung zu den üblichen Konditionen anbieten.

 

Konditionen für die Durchführung einer Ferienbetreuung durch den Kinderschutzbund:

 

Ort:   Räume der Mittagsbetreuung der Grundschule

Zahl der Kinder:  mindestens 5 Kinder an jedem Tag der Woche;

Alter der Kinder:  ca. 6 – 11Jahre;es können auch Geschwisterkinder, die erst 5 Jahre alt sind, je nach Gruppenzusammensetzung in Rücksprache mit dem Kinderschutzbund genommen werden;

Betreuungsrahmen:  7.30 – 16.00 Uhr Montag-Freitag, ausgenommen Feiertage

Betreuer:  werden vom Kinderschutzbund gestellt

Inhalte:     Freizeitpädagogik

Anmeldung: direkt beim Kinderschutzbund Günzburg, eine Ferienbetreuung kann bei entsprechender Zahl der verbindlichen Anmeldungen erstmals für die Sommerferien 2017 angeboten werden.

 

Anmeldeformulare werden auf der Homepage des Kinderschutzbundes Günzburg zum Download bereitgestellt;

Bitte verwenden Sie hier die Vordrucke für die Ferienbetreuung Günzburg.

 

 

 

 

Die Maibäume sind da...

 

In allen Ortsteilen werden bald die Maibäume gestellt

 

Besuchen Sie doch eines der zahlreichen Maifeste in unserer Gemeinde. 

In jedem Ortsteil werden am kommenden Wochenende die Bäume gestellt. Unterstützen Sie diesen schönen Brauch durch Ihren Besuch ! Am Samstag wurde bereits der Baum in Bühl gestellt.

 

29.April : Schneckenhofen 18.00 Uhr 

29.April: Anhofen 19.00 Uhr

29.April: Ettlishofen 19.00 Uhr

29.April: Silheim 19.30 Uhr

 

30.April: Kissendorf 17.00 Uhr

30.April: Echlishausen 18.00 Uhr

 

Ein Dank der Gemeinde gilt allen Helfern, die sich auch dieses Jahr wieder zum Erhalt dieses schönen Brauchtums engagieren.

 

Hundekot-Sammelstationen

 

Testphase gestartet

 

In Kissendorf und in Opferstetten gibt es nun für die Hinterlassenschaften unserer vierbeinigen Freunde Sammelstationen für Hundekot. 
Wenn diese gut angenommen werden, werden noch Weitere folgen.

 

Müllsammelaktion in Bibertal

 

Über 100 Umweltschützer im Dienste der Natur unterwegs...

 

Ein toller Erfolg war die diesjährige Sammelaktion im Rahmen der Umweltwoche im Landkreis Günzburg

 

Über 100 Teilnehmer haben sich aufgemacht um unsere Gemeinde vom Müll zu befreien.

 

Danke an alle Umweltschützer !

Danke auch an die FF Bühl, die dieses Jahr nicht nur wie gewohnt die Verköstigung ermöglicht hat, sondern darüber hinaus mit super Aktionen, Spielen und Ideen wunderbare Werbung gemacht hat die neue Kinderfeuerwehr.

 

Umweltwoche in Bibertal eröffnet

 

Landrat Hafner eröffnet die Umweltwoche 2017 in der Grundschule in Kissendorf

 

Ein Platz für Mehlschwalbe und Co. ist das Motto der diesjährigen Umweltwoche. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bibertal haben sich sehr gefreut, dass Herr Landrat Hafner zu Besuch war und die Umweltwoche persönlich eröffnet hat.
Sogar das Fernsehen war da und auf a.tv kann man heute Abend einen Bericht hierüber sehen. Unbedingt anschauen, das Rahmenprogramm der Schule war sehenswert !

 

Wasserrohrbruch führt zu Problemen

 

zahlreiche Haushalte sind derzeit von der Wasserversorgung

 

In der Gemeinde sind zahlreiche Mitteilungen aus Bühl und Echlishausen eingegangen, dass viele Haushalte derzeit nicht mit Wasser versorgt sind.

Die Wasserwarte sind bereits unterwegs, um die Ursache hierfür zu ermitteln.
Wir werden Sie an dieser Stelle informieren, sobald näheres hierzu feststeht.

**Update** Problem ist behoben, ursächlich war ein technisches Problem außerhalb der Gemeinde. Die Versorgung sollte wieder problemlos gewährleistet sein.

 

Informationen zum Baugebiet "Rotleite-Kissendorf"

 

Aufstellungsbeschluss durch Gemeinderat am 07.02.17

 

Sollten Sie bereits heute Interesse an Bauplätzen haben, so können Sie dies gerne per Mail (-> mehr dazu) unter Angabe Ihrer Kontaktdaten anmelden. 
So können Sie sicherstellen, dass Sie umgehend nach der Festlegung über die verbindlichen Rahmenbedingungen des Verkaufes informiert sind.

Hinsichtlich des späteren Verkaufs der Grundstücke werden  durch den Gemeinderat noch Vergabekriterien beschlossen werden. Auch die Verkaufspreise werden derzeit noch erarbeitet.

Hinweis: Alle in den Verkauf gehenden Grundstücke werden mit einem Bauzwang von voraussichtlich 3 Jahren belegt.

 

Bebauungsplanaufstellung „Wohngebiet Rotleite, Kissendorf“ betreffend die Flächen sowie Teilflächen der Grundstücke Flur-Nrn. 98, 100, 121, 125, 126, 127, und 127/2, je Gemarkung Kleinkissendorf 

 

hier: Aufstellungsbeschluss und Auslegungsbeschluss des Vorentwurfs

 

Ziel der Planung der Gemeinde ist es, auf den bisher landwirtschaftlich genutzten Grundstücken ein Wohngebiet anzusiedeln und damit das bestehende Wohngebiet im Nordwesten Kissendorfs zu erweitern.

Außer den Wohngebietsflächen umfasst der Bebauungsplan wegen der nötigen Erschließung auch den Straßenabschnitt für eine Erschließungsstraße (Stichstraße westlich des Postwegs). Zur Einbindung in die Landschaft ist das Vorhaben im Westen mit einer Eingrünungsfläche (Anlage einer Obstbaumwiese umgeben. Richtung Norden wird wegen einer evtl. künftigen Erweiterung des Wohngebietes auf eine Eingrünung verzichtet.

 

Allgemeine Information zum Bebauungsplanverfahren

Das Verfahren zur Aufstellung, Änderung oder Aufhebung von Bebauungsplänen ist im Baugesetzbuch (BauGB) geregelt. Es wird durch den Gemeinderat mit einem Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan eingeleitet.

Im Zuge des Aufstellungsbeschlusses wird in der Regel der Geltungsbereich des Bebauungsplanes festgelegt. Die Planungshoheit für die Bauleitplanung liegt bei der Gemeinde. Der Gemeinderat kann über den Geltungsbereich des Bebauungsplans und den Zeitpunkt der Aufstellung frei entscheiden.

Der Aufstellungsbeschluss wird über die gemeindlichen Anschlagtafeln öffentlich bekannt gemacht.

Auf der Grundlage eines Vorentwurfs findet – im Regelfall für die Dauer eines Monats – eine frühzeitige Bürgerbeteiligung statt, in der die Bürger u. a. über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung und die voraussichtlichen Auswirkungen unterrichtet werden.

Die Bürger haben hier die Möglichkeit zur Stellungnahme. Gleichzeitig holt die Gemeinden auch die Stellungnahmen der Behörden (z. B. Landratsamt, Wasserwirtschaftsamt) und sonstigen Träger öffentlicher Belange (z. B. Energieversorger) ein.

 

Hinweise für Interessenten:

Sollten Sie bereits heute Interesse an Bauplätzen anmelden, möchten. so können Sie dies gerne per Mail unter Angabe Ihrer Kontaktdaten tun.

Hinsichtlich des späteren Verkaufs der Grundstücke werden durch den Gemeinderat noch Vergabekriterien beschlossen werden. Auch die Verkaufspreise werden derzeit noch erarbeitet. Sobald die verbindlichen Rahmenbedingungen des Verkaufs feststehen, werden diese per Mail an alle angemeldeten Interessenten versandt und im Mitteilungsblatt sowie auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht.

Alle in den Verkauf gehenden Grundstücke werden mit einem Bauzwang (voraussichtlich 3 Jahre) belegt werden.

 

 

Die Gemeinde Bibertal stellt ein...

 

Staatlich geprüfter Bautechniker ( m/w) gesucht.