Sie befinden sich hier: Aktuelles / Meldungen & Berichte

Befüllen von Swimmingpools

 

Information der Gemeinde zur Befüllung von Swimmingpools

 

Die ersten richtig warmen Tage nutzen die meisten Schwimmbad- und Poolbesitzer, um das Becken zu reinigen und danach neu zu befüllen. Bisher war es möglich nach Kontaktaufnahme mit dem gemeindlichen Wasserwart eine Befüllung über ein von der Gemeinde gestelltes Standrohr selbst vorzunehmen und über den eingebauten Zähler abzurechnen.

 

Die Anzahl von Hauseigentümern, die größere Pools mit Wasser befüllen, ist in den letzten Jahren sehr stark angestiegen. Mit der Zahl der Befüllungen haben sich immer häufiger Folgeprobleme für das gemeindliche Wasserleitungsnetz ergeben, die uns die bisherige Praxis nicht mehr erlauben.

 

Die Befüllung von Pools hat daher grundsätzlich zukünftig über die hauseigene Wasserleitung zu erfolgen.

 

Die Abrechnung erfolgt im Rahmen der jährlichen Wasserzählerstandsmeldung am Jahresende und der darauffolgenden Jahresabrechnung der Hausbesitzerabgaben.

 

Im Einzelfall kann eine Befüllung über Hydrant beim Wasserwart beantragt werden (z.B bei Pools über 40m³ oder wenn Sie einen neuen Pool errichten und eine Befüllung während der Hinterfüllung der Wanne benötigen).

In diesen Fällen ist auch zukünftig eine Befüllung über das Standrohr der Gemeinde möglich.

Kontaktieren Sie hier bitte den gemeindlichen Wasserwart (wasserversorgung@gemeinde.bibertal.de) .

 

Die Abrechnung erfolgt dann nach tatsächlich verbrauchter Wassermenge plus, 10,- € Gebühr für das Standrohr und  Einsatzzeit des Wasserwarts (35 € /h).

Grundsätzlich sind Befüllungen über Standrohr nur noch über den Wasserwart abzuwickeln. Die Feuerwehren sind in keinem Fall  der richtige Ansprechpartner für dieses Thema.

 

zurück