Sie befinden sich hier: Aktuelles / Meldungen & Berichte

Bauarbeiten an Kreuzung in Kissendorf haben begonnen

Übersicht über die zu erwartenden Einschränkungen im Verkehr

 

Bauabschnitt  1:

TEILSPERRUNG

„Friedenstraße“ (GZ 23) / Einmündung „Neu-Ulmer-Str.“ (St2023)

Rückbau der bestehenden Verkehrsinsel

Sperrung der Abbiegespur von der „Friedenstraße“ in die „Neu-Ulmer-Straße“

Befahrbarkeit nach örtlicher Beschilderung vom 25. Juni – 20. Juli 2018

 

Bauabschnitt 2:

TEILSPERRUNG
„Friedenstraße“ (GZ 23) / Einmündung „Neu-Ulmer-Str.“ (St2023)

Rückbau der bestehenden Verkehrsinsel

Änderung der Gegenfahrbahn auf der „Friedenstraße“.
Befahrbarkeit nach örtlicher Beschilderung vom 25. Juni – 20. Juli 2018

 

Bauabschnitt 3:

TEILSPERRUNG
„Friedenstraße“ (GZ 23) / Einmündung „Neu-Ulmer-Str.“ (St2023)
Einbau der neuen Verkehrsinsel

Neuordnung der Fahrbahnen samt Verkehrsinsel

Befahrbarkeit nach örtlicher Beschilderung anhand Ampelregelung vom 25. Juni – 20. Juli 2018

 

Bauabschnitt 4:
VOLLSPERRUNG DER GESAMTEN KREUZUNG vom 16. Juli – 20. Juli 2018
„Friedenstraße“ (GZ 23) / Einmündung „Neu-Ulmer-Str.“ (St2023)

 

Asphaltierungsarbeiten

Während des Bauabschnitt 4 können die betroffenen Fahrbahnen keinesfalls befahren werden. Die unmittelbaren Anlieger werden von der ausführenden Baufirma zusätzlich informiert, ob und wie die Anliegergrundstücke befahren werden können.

Aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung wurde die Erlaubnis vom Staatlichen Bauamt Krumbach (Straßenbaulastträger) erteilt.

 

Die Gemeinde bittet alle Beteiligten höflichst, durch rücksichtsloses Parkverhalten die durchzuführenden Bauarbeiten nicht zu behindern und andererseits auf Rücksicht von Seiten der ausführenden Baufirma um ein einigermaßen geordnetes Parkverhalten der Baufahrzeuge im Verlauf der Umbauarbeiten im Kreuzungsbereich. 

zurück